Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Leistungsspektrum
  • Wir suchen FSJ´ler *** Aktuell suchen wir einen FSJ´ler für Haus C *** Wir stellen ein: Kinder-, Krankenpflegerinnen und -krankenpfleger, Fachkrankenpflegerinnen für Intensivpflege *** Wir freuen uns auf Sie ***

Sehr geehrte/r Besucher/in, sehr geehrte/r Patient/in!

Wir begrüßen Sie recht herzlich auf der Seite der Gesundheits- und Krankenpflege.
Unser Pflegeverständnis basiert auf der Theorie von Prof. Monika Krohwinkel.
Wir sehen den Patienten als Teil seines sozialen Umfeldes und beziehen daher die Familie aktiv in den Rehabilitationsprozess ein.

Die Inhalte in der therapeutisch neurologischen Krankenpflege bilden die Konzepte Basale Stimulation®, Kinaesthetics und LiN. Unser pflegerisches Handeln orientiert sich an der Individualität der Patienten, an ihren Fähigkeiten und Bedürfnissen.

Fort- und Weiterbildung sowie Pflege- und Expertenstandards, Qualitätszirkel und Praxisbegleitungen sichern eine hohe Pflegequalität nach aktuellem Stand der pflegerisch-medizinischen Wissenschaft. Jede Pflegeintervention stellt gleichzeitig ein therapeutisches Angebot für den Patienten dar, und dies rund um die Uhr an 365 Tagen.


Fortbildung_Atemwege









Im Team der Pflege sind tätig:

  • Gesundheits- und (Kinder)Krankenpfleger/innen
  • Heilerziehungspfleger/innen
  • Altenpfleger/innen
  • Fachkrankenpfleger/innen für Rehabilitation
  • Fachkrankenpfleger/innen für (Kinder)Intensivpflege und Anästhesie
  • Pflegeexperten für Menschen im Wachkoma
  • Atmungstherapeutinnen

Hier finden Sie einen Informationsflyer zur Pflege im Hegau-Jugendwerk Gailingen.

Gesundheits- und Krankenpflege in der Rehabilitation

Rehabilitation im Hegau-Jugendwerk kann dann beginnen, wenn akute chirurgisch-neurochirurgische Behandlungen abgeschlossen sind und der Patient sich insgesamt stabilisiert hat.
Die Aufnahme kann direkt auf unserer neurologischen Frührehabilitation erfolgen. In dieser Abteilung besteht auch die Möglichkeit beatmungspflichtige Patienten zu behandeln.
Nach einer schweren neurologischen Erkrankung oder einem Schädel-Hirn-Trauma liegt ein wichtiger Aspekt unserer pflegerischen Arbeit in der Förderung der Wahrnehmung, Bewegung und Kommunikation von schwerstbetroffenen Kindern und Jugendlichen.
Durch die Konzepte Basale Stimulation®, Kinaesthetics und LiN wird die Behandlung in der therapiefreien Zeit von den Pflegenden zielorientiert fortgeführt.
Bei jedem Kontakt mit dem Patienten findet Kommunikation, verbal und nonvervbal, durch Berührung und Bewegung statt. So kann jede Begegnung mit dem Patienten zu einem Lernangebot werden.

Stationen:
Neurologische Frührehabilitation und weiterführende Rehabilitation in Haus B.

Neuropädiatrie & Entwicklungsrehabilitation von Kindern und Jugendlichen im Alter von 2 bis 15 Jahren erfolgt im Kinderhaus.

Medizinisch-berufliche Rehabilitation  von Jugendlichen und jungen Erwachsenen im Alter von 16 bis 25 Jahren erfolgt im Haus C.


 

Ihre Ansprechpartnerin

Pflegedirektorin
Ina Rathje


Tel: 07734 939-506
Fax: 07734 939-522
E-Mail
 
 

Kontakt

Hegau-Jugendwerk
Pflegedirektion
Kapellenstr. 31
78262 Gailingen
Tel: 07734/939-506
Fax: 07734/939-206
E-Mail

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene