Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Leistungsspektrum

Wie Andreas Fröhlich die Intensivpflege revolutionierte                                     (Artikel aus der RHEINPFALZ AM sONNTAG vom 19.03.17)LINK

Kommunikation braucht keine Worte

Basale Stimulation ist ein pädagogisch / therapeutisches und pflegerisches Konzept. Es unterstützt durch ganzheitliche, körperbezogene Kommunikation schwer beeinträchtigte Menschen und fördert ihre Wahrnehmungs-, Kommunikations-, und Bewegungsfähigkeiten.

Dabei setzt Basale Stimulation auf einfache Mittel wie beispielsweise auditive Angebote, vibratorische Anregungen und bewusste Berührungen. Ziel ist es, den eigenen Körper wahrzunehmen. Denn dies ist Voraussetzung, um einen Zugang zu Mitmenschen und der Umwelt aufbauen zu können. Nonverbale, basale Kommunikation ermöglicht Austausch zwischen Menschen – über die Grenzen von Behinderungen und Beeinträchtigungen hinweg.

Ursprünglich wurde das Konzept von Professor Dr. Andreas Fröhlich für die Sonderpädagogik entwickelt und dort erfolgreich eingesetzt. Prof. Christel Bienstein erkannte sein Potenzial für die patientenorientierte Pflege und übertrug es in Zusammenarbeit mit Andreas Fröhlich auf diesen Bereich.

Berührung

Basale Stimulation® versteht sich

  • als Angebot körperbezogenen und ganzheitliches Lernens,
  • als umfassende Entwicklungsanregung in sehr frühen Lebensphasen
  • als Orientierung in unklaren, Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Bewegungssituationen
  • als Stressreduzierung für Menschen in belastenden Grenzsituationen, z.B. in schweren gesundheitlichen Krisen
  • als Begleitung von Menschen in ihrem Sterben
  • als psychotherapeutisch orientierte Begleitung in schwierigen Wahrnehmungs- und Kommunikationsphasen

Elemente der Basalen Stimulation® können auch in anderen Situationen für Menschen ohne wesentliche Beeinträchtigungen anregend, entspannend oder bereichernd sein. In diesen Fällen sollte man aber nicht von Basaler Stimulation sondern von „basal orientierter Anregung“ oder „basal orientiertem Arbeiten“ sprechen. 

Quelle: www.basale-stimulation.de

Das Konzept Basale Stimulation ist Inhalt der Pflege, sowie der Pädagogik und Therapie im Hegau-Jugendwerk.

Teilnehmerinnen vom Basiskurs, September 2017

 

Ihr Ansprechpartner

Thomas Wörsdörfer
Pflegeexperte für Menschen im Wachkoma (RbP), Praxisbegleiter für Basale Stimulation
Tel: 07734 939-512 o.-450
E-Mail
 
 

Seminare für Mitarbeiter/innen aus Pflege, Therapie und Pädagogik

Basiskurs:                           17./18. + 26. Januar 2018

10./11. + 19. Oktober 2018

Aufbaukurs:                         06./07./08. Juni 2018

Anmeldung

 

Seminar für pflegende Eltern und Angehörige

Nächsten Termin 

Frühjahr 2018

Informationsflyer

Kontakt

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene