Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Funktionelle periphere Magnetstimulation (FMS)

Nach Schädigung des zentralen Nervensystems (ZNS) entwickelt sich oft ein komplexes motorisches Störungsbild. Hohe Spannungszustände der Muskulatur (Hypertonus) und Lähmungen (Paresen) können die Folge sein. In der Physiotherapie im Jugendwerk Gailingen findet die Differenzierung der unterschiedlichen Beeinträchtigungen in Anlehnung an die ICF-Kriterien (Funktionstests) statt.

Zusätzlich wird in der Physiotherapie im Jugendwerk Gailingen die periphere funktionelle repititive Magnetstimulation angewendet. Die funktionelle Magnetstimualtion erweitert die diagnostischen und therapeutischen Möglichkeiten, denn sie eröffnet einen Zugang auf neurophysiologischer  Ebene. Mit der Magnetspule werden die Innervationszonen einzelner Muskeln, ausgehend von der Wirbelsäule bis in die Peripherie gezielt stimuliert. Die Impulse lösen Bewegungen einzelner Muskeln bzw. Muskelgruppen aus. Die Art und das Ausmaß der ausgelösten Bewegungen lassen Rückschlüsse auf den Umfang der Parese zu. Durch die Kombination der RPMS mit den Funktiontests kann die Bewegungsstörung genau differenziert werden.

Magnetstimualtion
Bei der Therapie wird die Stimulation in ein systematisches funktionelles Training integriert. Dabei werden die paretischen Muskeln aktiviert und die hypertone Muskulatur detonisiert.
 

Kontakt

Hegau-Jugendwerk
Physiotherapie

Kapellenstr. 31
78262 Gailingen
Tel: 07734/939-7392
Fax: 07734/939-206
E-Mail

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene