Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Schülerfirma Culight engagiert sich für junge Patienten

19.08.2020

Anteilseigner verzichten auf Auszahlung zugunsten des Hegau-Jugendwerks

Hinten, v.l. Barbara Martetschläger, Stellvertretung der Geschäftsleitung und Pia Stüwe, Stationsleitung der Frühmobilisation freuten sich über die persönliche Spendenübergabe von Hanna Nickel, Stefanie Läufle, (vorne, v.l.) Felix Maier und Ken Briel der Schülerfirma Culight des Gymnasiums Engen. Bild: Kranz
Hinten, v.l. Barbara Martetschläger, Stellvertretung der Geschäftsleitung und Pia Stüwe, Stationsleitung der Frühmobilisation freuten sich über die persönliche Spendenübergabe von Hanna Nickel, Stefanie Läufle, (vorne, v.l.) Felix Maier und Ken Briel der Schülerfirma Culight des Gymnasiums Engen. Bild: Kranz

(Gailingen) Mit einem Spendenscheck über 600 Euro im Gepäck, besuchten 4 SchülerInnen des Gymnasiums Engen das Hegau-Jugendwerk und überreichten diesen Barbara Martetschläger, Stellvertretung der Geschäftsleitung und Pia Stüwe, Stationsleitung der Frühmobilisation.

Als 9-köpfiges und sehr kreatives Team, produzierten Sie mit viel handwerklichem Geschick Holzlampen im Vintagestil und flexibel einsetzbare Kupferleuchten. Mit diesen Produkten gingen sie auf den Markt und gründeten Anfang des Schuljahres 2019/2020 im Rahmen von JUNIOR die Schülerfirma „Culight“. Ein jeder aus der Gruppe hatte seinen Verantwortungsbereich, aber auch als Team haben wir perfekt funktioniert, berichtete Ken Briel, Geschäftsführer der Schülerfirma bei der Spendenübergabe. Mehr als 100 Lampen wurden auf Weihnachtsmärkten, bei Schulveranstaltungen und über ihren selbst erstellten Onlineshop verkauft, so dass sie Ihren Anteilseignern ein positives Ergebnis präsentieren konnten. Das Ansinnen der Schülerfirma, 600 Euro des Erlöses für einen guten Zweck zu spenden, wurde von den Anteilseignern wohlwollend aufgenommen und sie übertrugen ihre Anteile an die Schülergruppe.

Wir haben etwas gesucht, was für uns Sinn macht unterstützt zu werden
Hanna Nickel, in der Schülerfirma für das Marketing verantwortlich, war über eine befreundete Krankenschwester im Hegau-Jugendwerk sehr gut über diese Einrichtung informiert und so brauchte es keine große Überzeugungsarbeit. Alle waren einverstanden, mit der Spende das Hegau-Jugendwerk zu unterstützen, berichtete Stefanie Läufle. Felix Maier bestätigte dies und fügte hinzu: „Wir haben etwas gesucht, was für uns Sinn macht unterstützt zu werden und wir möchten, dass Sie die Spende dort einsetzen, wo sie am meisten gebraucht wird“.

Barbara Martetschläger und Pia Stüwe freuten sich sehr über das besondere Engagement der jungen SchülerInnen und die damit verbundene Unterstützung der jungen Patienten. Gemeinsam gaben sie einen Einblick in die unterschiedlichen Bereiche des Neurologischen Krankenhauses und Rehabilitationszentrums und das Culight-Team zeigte sich besonders von dem vielfältigen Leistungsspektrum, auch von der angegliederten Schule für Schüler in längerer Krankenhausbehandlung und der Berufstherapie beeindruckt.

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene