Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Kreative Köpfe des Gymnasiums Engen entwickeln Gesichtsschild aus 3D-Drucker

28.04.2020

Eine besondere Spende in einer besonderen Zeit für das Hegau-Jugendwerk

(Gailingen) Als Vertreter der Schülerfirma 3D Inventions brachte Peter Umbscheiden 20 Exemplare der gemeinsam mit der Firma Förstertechnik aus Engen angefertigten Gesichtsschilder als Spende im Hegau-Jugendwerk vorbei. Bild: Kranz
(Gailingen) Als Vertreter der Schülerfirma 3D Inventions brachte Peter Umbscheiden 20 Exemplare der gemeinsam mit der Firma Förstertechnik aus Engen angefertigten Gesichtsschilder als Spende im Hegau-Jugendwerk vorbei. Bild: Kranz

Normaler Weise produziert 3D Inventions, eine im Rahmen von JUNIOR gegründete 9-köpfige Schülerfirma des Gymnasiums Engen, mit einem 3D-Drucker allerlei nützliche, dekorative und zudem recyclebare Alltagsgegenstände. So gehören nicht nur praktische Stiftehalter und Leisten für USB Sticks, sondern auch moderne Visitenkarten- und Handyhalter zu ihrem Sortiment, das nun in Coronazeiten um ein weiteres, sinnvolles Produkt erweitert wurde. 

Ganz nach dem Motto „Besondere Zeiten verlangen besondere Ideen“, war sich die Schülerfirma einig, die aufgrund von Corona unterrichtsfreie Zeit sinnvoll nutzen zu wollen. So haben sie sich gemeinsam mit der Firma Förstertechnik aus Engen an die Produktion von Gesichtsschildern gewagt, mit dem Ziel, diese umliegenden Pflegeheimen und weiteren Einrichtungen kostenfrei zur Verfügung zu stellen. 

„Für uns ist es alles andere als selbstverständlich, was derzeit in Pflegeheimen und krankenhausähnlichen Einrichtungen geleistet wird. Rund um die Uhr sind hier vor allem die Pflegekräfte für die Bewohner und Patienten da. Für uns war sofort klar, dass wir diese, in dieser doch besonderen Zeit, unbedingt unterstützen möchten“, erklärte Peter Umbscheiden bei der persönlichen Übergabe der selbstangefertigten Gesichtsschilder im Hegau-Jugendwerk.

Peter Umbscheiden ist einer der 9 kreativen Köpfe, die mittlerweile zahlreichen Einrichtungen desinfizierbare Gesichtsschilder gespendet haben, die verhindern sollen, dass Infektionserreger durch Tröpfchen, wie zum Beispiel durch Husten und Niesen, u.a. in die Augen gelangen können.

Das Hegau-Jugendwerk freut sich über so viel Engagement des jungen Teams von 3D Inventions und sagt ganz herzlich Dankeschön für diese Spende.

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene