Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Golfspieler schwimmen fürs Hegau-Jugendwerk

17.08.2017

Benefizschwimmen in einem der Teiche des Steißlinger Golfclubs

"Wir könnten doch einen der Teiche auf unserem Golfplatz durchschwimmen", dachte die Clubmanagerin des Steißlinger Golfplatzes, Annette Günther an. Geschäftsführer Christof Langer fügte die Idee eines karitativen Gedankens dazu. Wie die fast siebzig Schwimmer am vergangenen Wochenende ihre Kreise im Teich an Bahn elf zogen, so zogen auch die Ideen von der Messe ihre Kreise. So kam es, dass am Ende für jeden Schwimmer eine Spende von fünfzig Euro an das Hegau-Jugendwerk ging.

Benefizschwimmen zugunsten des HJW Gailingen

Spontan wurden noch drei Fahrten mit Christof Langer im Porsche für tausend Euro für den Rausch der Geschwindigkeit ausgelobt. Langer fuhr Porsche Mobil 1 Supercup und nahm zumindest einen der Schwimmer mit auf die Rennstrecke. So kamen fast fünftausend Euro für das Hegau Jugendwerk zusammen. "Die Zusammenarbeit mit dem Jugendwerk hat gute Tradition", freuten sich auch der Präsident des Steißlinger Golfclubs, Uwe Eisch und Dr. Klaus Scheidtmann, Geschäftsführer des Fördervereins. "Mit diesem Geld schließt sich für uns die Finanzierungslücke, die wir beim Platz der Begegnung noch haben", war Scheidtmann froh.

5000 Euro kamen beim Benefizschwimmen in einem der Teiche des Steißlinger Golfclubs zusammen und kommen nun dem Hegau Jugendwerk zugute.

Benefizschwimmen zugunsten des HJW Gailingen

Dr. Klaus Scheidtmann der Geschäftsführer des Förderverein des Hegau Jugendwerk (5.v.rechts) freute sich mit Präsident Uwe Eisch, Geschäftsführer Christof Langer und Clubdirektorin Annette Günther über die hohe Spendensumme von fast fünftausend Euro. (Bild: Golfclub Steißlingen)

"Rund zwei Drittel der Schwimmer waren Golfer unseres Clubs", überschlug Christof Langer. Einer der Golfer sprang sogar spontan mit seiner Golfhose in den Teich, dafür gab es fünfzig Euro extra. "Damit haben unsere Mitglieder bewiesen, dass sie Humor haben und Golfer Spaß haben", freute sich Langer. Er selbst trug eine ungewöhnliche Schwimmbekleidung, ein Schwimmer ging mit Socken und Sandalen baden und mancher mit geringelten Badeanzug und Schwimmreifen. Luftmatratzen waren übrigens verboten. Und auch hier galt es, den Golfsport attraktiv für die breite Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Abend klang noch gemütlich am Teich aus und der Erlös aus Speisen und Getränken kommt auch noch zur Spendensumme hinzu. (Text: Susanne Schön/Südkurier)

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene