Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Leistungsspektrum

Spurensuche - Andrea Dietz zeigt ihre Welt der Druckgraphik

Ausstellungen

Termin:18.04.2016 um 07:00 Uhr
Ort: Junge Galerie im Hegau-Jugendwerk Gailingen
Kosten: Der Eintritt ist frei!
In der Zeit vom 18.April bis 8. Juli 2016 präsentiert die Gaienhofener Künstlerin Andrea Dietz einen Überblick über ihr druckgraphisches Werk. Die ausgebildete Kunsthistorikerin, die heute vor allem im Bereich der Kunstvermittlung tätig ist, hat ihre Liebe zur schwarz-weißen Welt der Drucke schon früh entdeckt. Bereits in den frühen 80er-Jahren entstanden erste Kaltnadelradierungen. Monotypien und andere Tiefdrucke mit verschiedenen Druckplattenmaterialien folgten. Zentrales Thema von Andrea Dietz ist die Linie, ihr Verhältnis zur Fläche auf der einen und ihr Charakter als Spur auf der anderen Seite. Ihre meist kleinformatigen Arbeiten sind in kleinen Serien angelegt und oft impulsiv und in der Kombination mit dem Graphitstift entstanden. Von Abzug zu Abzug wird das Thema einer Arbeit weiterentwickelt. Dadurch bekommen Motive und Inhalte Prozesscharakter. Letztlich sind ihre Serien wie ein kürzest möglicher Film zu verstehen. Die gezeigten Drucke entwickeln sich dadurch wie das Leben selbst stetig weiter … und erlauben als Momentaufnahmen eines Entwicklungsprozesses auch einen Rückblick auf Anfangs- oder Zwischenstadien. Zuletzt hat Dietz das Druckplattenmaterial der aufgeschnittenen Tetrapacks für sich entdeckt. Sehr leicht lassen sich hier Linien einprägen. Das Material ist so weich und empfindlich, dass sich verschiedene Manipulationen darin gut abbilden und den Prozess mitgestalten. „Line ist Prägung und Ausdruck zugleich“, so Dietz, „und sie lässt sich nicht mehr korrigieren!“ Ohne große Kontrolle durch Planung und Vorsatz entsteht mit einer Druckplatte eine Serie. Spontan werden Linien gesetzt, Abzüge der Stationen gemacht und die letztendliche Aussage auf diesem Weg gesucht. Diese Methode braucht Sammlung und Entschlossenheit, so Dietz. Ihren Arbeiten ist genau diese Energie und auch der Mut, es so entstehen zu lassen, anzumerken. Formal klein und unscheinbar kommen sie daher, entfalten aber bei genauerer Betrachtung und auch im Wissen um ihr Entstehen eine schwer zu fassende Strahlkraft. Seien sie also neugierig und machen sie sich auf Spurensuche.
 
 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene