Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Mit Kunst dem Trauma begegnen

18.05.2017

Malleitertag in Gailingen: Kunsttherapeuten tauschen sich über ihre Arbeit aus

(Gailingen). Die Möglichkeiten und Grenzen der Kunsttherapie in der Arbeit mit traumatisierten Menschen waren das Thema des diesjährigen Malleitertages in Gailingen. Am 6. Mai hatten sich bereits zum 13. Mal Kunsttherapeuten aus der und dem deutschsprachigen Ausland zum beruflichen Austausch im Hegau-Jugendwerk getroffen.

Im Mittelpunkt des Tages standen Erfahrungen mit Flüchtlingen in verschiedenen Projekten. So berichtete die Heilpädagogin Annette Boenke sehr fundiert von ihrem Projekt mit Flüchtlingskindern, welches sie in Gailingen über viele Monate durchführte und mit einer Ausstellung der Arbeiten in der Friedenskirche Gailingen abschloss. Aber auch Waltraud Sailer (Wiechs) und Malgorzata Martin (Eigeltingen) berichteten von ihrer Arbeit mit Flüchtlingen.

Weiter wurden das Skipsy-Projekt der AWO in Singen vorgestellt, in dem mit den Kindern psychisch kranker Eltern gearbeitet wird. Bilder aus dieser Arbeit sind aktuell im Flur der Kinderklinik Singen zu sehen. Kunsttherapeut Jörg Rinninsland, zugleich Konkretor der Wilhelm-Bläsig-Schule des Hegau-Jugendwerks, erläuterte die Prinzipien der Trauma-Arbeit im Rahmen des lösungsorientierten Malens.

Die Teilnehmerinnen kamen aus der Region, aber auch aus Voralberg, Zürich und Freiburg. Es war ein intensiver, informativer und auch bewegender Tag für alle Teilnehmer, der das Netzwerk der kunsttherapeutisch Arbeitenden der Region weiter stärkte.

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene