Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Tore für den guten Zweck

18.07.2017

FC Schaffhausen gewinnt 7. HJW-Cup/ Rund 400 Zuschauer beim Benefiz-Blitzfußballturnier

(Gailingen). Bei der siebten Auflage des Benefizfußballturniers zugunsten des Hegau-Jugendwerks (HJW) am vergangenen Freitagabend gab es wieder reichlich Tore, faire Spiele, viel Tempo, ein bisschen Regen, viel Wind und einen Regenbogen. Bürgermeister Heinz Brennenstuhl, zugleich Vorsitzender des Fördervereins, eröffnete am frühen Freitagabend im Namen des Veranstalters den siebten HJW-Cup und freute sich auf die vier besten Fußballvereine der Region. Er lobte das Engagement der Vereine, die sich erneut in den Dienst der guten Sache stellten und für den guten Zweck kickten. Er dankte allen Förderern, darunter dem Schiri-Gespann und dem SV Gailingen, der erneut seine Infrastruktur zur Verfügung stellte, und allen Ball-Sponsoren für die treue Unterstützung. Auch in diesem Jahr gaben sich der FC Singen 04, der FC 03 Radolfzell, der 1. FC Rielasingen-Arlen und aus der nahen Schweiz der FC Schaffhausen ein Stelldichein auf dem Grün des SV Gailingen.

An die 400 Fußballfans aus dem Hegau und der Schweiz erlebten ein unterhaltsames Turnier, zu dem der eingefleischte Fußballfan und Rehabilitand Marco Märsch bereits zum dritten Mal in Folge den Anstoß gegeben hatte. Rechtzeitig zum Turnierbeginn hatte sich zum Glück das Wettertief mit Starkwind und starken Regenfällen verzogen, das Wetter blieb turniertauglich. Nach rund drei Stunden stand der Sieger fest: Der FC Schaffhausen wurde seiner Favoritenrolle gerecht und gewann den 7. HJW-Cup.

Beim ersten Vorrundenspiel hatten beide Teams gute Torchancen. Der FC 03 Radolfzell, der auf schnelle Konter lauerte, gewann letztlich gegen den 1. FC Rielasingen-Arlen durch ein Tor durch Freistoß in der 28. Minute mit 1:0. Im zweiten Vorrundenspiel zeigte der FC Schaffhausen seine Überlegenheit. Der Vorjahressieger setzte sich mit schnellem Spiel klar gegen den FC Singen durch, der sich chancenlos geschlagen geben musste. Der FC Schaffhausen gewann die Vorrunde verdient mit 5:0. Die Tore fielen in den 2., 15., 19., 28. und 40. Spielminuten.

Beim Spiel um Platz 3 setzte sich der 1. FC Rielasingen-Arlen klar gegen den FC Singen 04 3:0 durch. Die Talwiesencrew erwies sich als die eindeutig stärkere Mannschaft, das erste Tor fiel bereits in der 11. Minute. Nach einer roten Karte für den FC Singen, hatte das Team aus der Hohentwielstadt in der Unterzahl keine Chancen mehr, nach einem Eigentor der Singener in der 24. Minute und einem Kopfballtor der Rielasinger in der 25. Minute war auch schon der Endstand des Spiels erreicht.

Im Finale Schaffhausen gegen Radolfzell benötigten die Schweizer ein Elfmeterschießen, um am Ende als Sieger festzustehen. Das Team spielte zwar besser, bleib aber ohne zwingende Torchancen. Radolfzell stand kompakt und lauerte wieder auf schnelle Konter. Im Elfmeterschießen konnte der Schaffhausen Torhüter drei Elfmeter halten, so dass am Ende nach der Verlängerung das Endspiel FC 03 Radolfzell gegen den FC Schaffhausen 1:3 ausging.

Nach einem torreichen Fußballabend konnte Philipp von Magnis, zweiter Vorsitzender des HJW Fördervereins, gemeinsam mit Dr. Klaus Scheidtmann, Ärztlicher Direktor des HJW, und Cheforganisator Reinhard Grundler (HJW/ SV Gailingen), den Mannschaften ihre Preise übergeben. Alle vier Preise sind „made in HJW“, sie wurden in der Berufstherapie des HJW gemeinsam mit Rehabiltanden hergestellt. Der Erlös aus dem Turnier, der am Freitagabend noch nicht fest stand, soll mithelfen, den „Platz der Begegnung“ zu finanzieren. Der ist zwar schon fertig gestellt, aber noch nicht komplett finanziert.

Bitte beachten: Bilder vom Turnier finden Sie in unserer Bildergalerie zum Thema.

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene