Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Ampel auf grün und los!

26.07.2016

Einweihung des neuen Verkehrsübungsplatzes im Hegau-Jugendwerk

Start frei für den wieder eröffneten Verkehrsübungsplatzes des Hegau-Jugendwerks. Sie machten den Weg für die bereits in Kettcars wartenden Patienten frei (v.l.n.r.) Dr. Axel Galler, ärztlicher Leiter des Kinderhauses, Dr. Klaus Scheidtmann, ärztlicher Direktor, und Graf Philipp von Magnis, stellvertretender Vorsitzender des Jugendwerk-Fördervereins. Bild: aj
Start frei für den wieder eröffneten Verkehrsübungsplatzes des Hegau-Jugendwerks. Sie machten den Weg für die bereits in Kettcars wartenden Patienten frei (v.l.n.r.) Dr. Axel Galler, ärztlicher Leiter des Kinderhauses, Dr. Klaus Scheidtmann, ärztlicher Direktor, und Graf Philipp von Magnis, stellvertretender Vorsitzender des Jugendwerk-Fördervereins. Bild: aj

(Gailingen). Ampel auf grün und los geht´s! Die kleinen Patienten des Hegau-Jugendwerks (HJW) üben fleißig auf dem frisch sanierten und wieder eingeweihten Verkehrsübungsplatz der Gailinger Rehabilitationseinrichtung für Kinder und Jugendliche mit neurologischen Erkrankungen. Erkrankungen, die auch von einem Verkehrsunfall herrühren können. Meist ist ein Schädel-Hirn-Trauma die Folge eines Fahrrad-, Moped- oder Verkehrsunfalls.

Schon lange war die Ampelanlage der Anlage defekt und Verkehrserziehung nur bedingt möglich. Nun aber konnte zu Beginn des diesjährigen Sommerfestes des Hegau-Jugendwerks am Freitag, 8. Juli, der „neue“ Verkehrsübungsplatz wieder eingeweiht werden. Er wurde saniert, die Markeriungen erneuert – und vor allem: er hat wieder eine funktionierende Ampelanlage. Die rund 10.000 Gesamtkosten für die neue Anlage wurde mit Spendengeldern des Fördervereins und mit Hilfe einer Spende der ADAC Stiftung „Gelber Engel“ über 4000 Euro finanziert. In der Spende des Fördervereins war das Honorar der beiden HJW-Ärzte Dr. Axel Galler und Bernd Leibfritz eingeflossen, die regelmäßig im Rahmen ihrer Schularzttätigkeit die Haldenwang Schule in Singen besuchen und das Honorar der beiden Schuljahre 2013/14 und 2014/15 für die Anschaffung einer neuen Ampelanlage zur Verfügung stellten.

Graf Philipp von Magnis, stellvertretender Vorsitzender des HJW-Fördervereins, freute sich über so viel Engagement und war sich sicher, dass das Geld gut angelegt sei ganz im Sinne von „Verkehrserziehung betreiben“ als beste Prävention, damit Unfälle erst gar nicht passieren.

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene