Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

FC Schaffhausen gewinnt 6. HJW Cup

14.07.2016

Erfolgreiches Benefizfußballturnier mit rund 300 Zuschauern

Gruppenbild nach erfolgreichem Benefizfußballturnier zu Gunsten des Hegau-Jugendwerks. Bild: aj
Gruppenbild nach erfolgreichem Benefizfußballturnier zu Gunsten des Hegau-Jugendwerks. Bild: aj
Gratulation dem Turniersieger FC Schaffhausen beim 6. HJW-Cup: Den Siegerpokal überreichen Bürgermeister Heinz Brennenstuhl und Dr. Klaus Scheidtmann, Ärztlicher Direktor des HJW. Bild: aj
Gratulation dem Turniersieger FC Schaffhausen beim 6. HJW-Cup: Den Siegerpokal überreichen Bürgermeister Heinz Brennenstuhl und Dr. Klaus Scheidtmann, Ärztlicher Direktor des HJW. Bild: aj

(Gailingen). Es sah nach Regen aus, aber rechtzeitig zum Turnierbeginn hatte der Wettergott ein Einsehen und bescherte dem 6. HJW-Cup kühle, aber trockene Spielbedingungen. Und so konnten sich die drei Lokalmatadormannschaften – der FC Singen 04, der FC Radolfzell 03 und der 1. FC Rielasingen-Arlen – und erstmalig aus der Schweiz der FC Schaffhausen sich vom Regen ungestört in den Dienst der guten Sache stellen. Rund 300 Zuschauer erlebten auf dem schön gelegenen Platz des SV Gailingen teils spannende Kämpfe und schöne Tore. Der FC Schaffhausen war seiner Favoritenrolle gerecht geworden und gewann am Ende des Benefizturniers für das Hegau-Jugendwerk (HJW) überlegen das Finale gegen den FC Singen mit 3:0. Da schien sogar ein bisschen die Sonne.

Zuvor hatte der FC Schaffhausen in der Vorrunde den 1. FC Rielasingen-Arlen mit 1:0 besiegt, der sich beim Spiel um Platz 3 dem FC Radolfzell mit 1:2 geschlagen geben musste. Die Radolfzeller waren in der Vorrunde der Elf aus der Hohentwielstadt unterlegen, die mit 2:1 gewonnen hatte.

Der FC Schaffhausen hatte sich erstmalig am Turnier beteiligt und gleich viele Fans aus der benachbarten Schweiz mit gebracht. Der Schaffhauser Trainer Axel Thoma lobt am Ende des Turnierabends: „Ein schönes Turnier für einen guten Zweck, bei dem wir einige neue Spieler testen konnten“. Das taten die anderen Mannschaften auch, die teilweise abgestiegen und neu zusammen gesetzt waren. Für alle Mannschaften ist der HJW-Cup neben dem guten Zweck auch eine gute Gelegenheit, sich auf die neue Saison vorzubereiten.

Weil der Turniererlös dem Förderverein und damit letztlich den Patienten des HJW zu Gute kommt, durfte auch der Anstoß durch einen Rehabilitanden nicht fehlen. Fußballfan Marco Mersch gab bereits zum dritten Mal souverän den Anstoß und damit den Startschuss für das Turnier. Der Erlös aus Eintritt und Bewirtung soll in diesem Jahr für die Realisierung des „Platzes der Begegnung“ im Außenbereich der Krankenhausschule verwendet werden.

Natürlich waren auch die Turnierpokale „made in HJW“ – für alle beteiligten Vereine gab es Preise, die in der Berufstherapie her gestellt wurden. Bürgermeister Heinz Brennenstuhl, zugleich Vorsitzender des HJW-Fördervereins, nahm am Ende des Turniers gegen 21.30 Uhr gemeinsam mit dem Ärztlichen Direktor, Dr. Klaus Scheidtmann, die Siegerehrung vor. Er dankte allen Sponsoren und Beteiligten, auch den ehrenamtlich Tätigen vom Hegau-Jugendwerk, allen voran dem sportlichen Kopf Reinhard Grundler und Orgaleiter Peter Marschall, aber auch den sechs Schiedsrichtern, die ehrenamtlich im Einsatz waren und dem SV Gailingen, der wiederum als Ausrichter fungierte und seine Infrastruktur zur Verfügung gestellt hatte.

Alle Beteiligten hatten trotz herbstlichem Wetter so viel Spaß am Turnier, dass sie am Ende das Versprechen gaben, auch in 2017 wieder mit dabei zu sein. Das 7.HJW-Benefizturnier kann also kommen!

Eine Bildergalerie zum Turnier finden Sie hier

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene