Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Hegau-Jugendwerk feiert die Meisterschale

09.10.2015

Sehnsuchtsobjekt aller Bundesligavereine begeistert Patienten und Mitarbeiter

Tim und seine Mama Corinna strahlten um die Wette, als sie sich als eine der ersten zum Bild mit der Meisterschale aufstellen durften. Für den fußballbegeisterten Jungen ein unvergessliches Erlebnis! Bild: aj
Tim und seine Mama Corinna strahlten um die Wette, als sie sich als eine der ersten zum Bild mit der Meisterschale aufstellen durften. Für den fußballbegeisterten Jungen ein unvergessliches Erlebnis! Bild: aj

(Gailingen). Sie war zum Greifen nah: Die Schale der Meister. Jene Trophäe aus Silber und mit Edelsteinen verziert, die die Herzen der deutschen Fußballer und Fußballfans höher schlagen lässt. Das Sehnsuchtsobjekt aller Bundesligavereine. Die wertvollste Trophäe des deutschen Fußballs kam am 9. Oktober ins Hegau-Jugendwerk.

Möglich gemacht hat dies der offizielle Premium-Partner der Bundesliga Hermes mit seiner Aktion „Meisterschale und Du“. Hermes bietet deutschen Fußballfans die Gelegenheit für ein besonderes Privatevent mit der Meisterschale. Nach Bremen kam der aufsehenerregende Truck am Freitag nach Gailingen in das dortige Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene mit neurologischen Erkrankungen. „Insgesamt wird es nur fünf dieser speziellen Meisterbegegnungen in ganz Deutschland geben, die Aktion läuft noch bis 2016“, sagt Henning Bindzus, Manager Sponsorships bei Hermes.

Tom Welte, Lehrer an Deutschlands größter Krankenhausschule, der Wilhelm-Bläsig-Schule des Hegau-Jugendwerks (HJW), hatte sich für das Event beworben. Seine Bewerbung überzeugte die Jury und damit kamen ungezählte Patienten, deren Angehörige, Mitarbeiter und Freunde des HJW in den Genuss dieses besonderen Erlebnisses. Im Veranstaltungsraum Audimax gab es nur freudig strahlende Gesichter, glänzende Augen und aufgeregte Gespräche. Groß und Klein wartete geduldig bis jeder an die Reihe kam, um sich mit der glänzenden Schale ablichten zu lassen und anschließend mit einem Erinnerungsfoto von dannen zu ziehen. Tom Weltes Begründung für sein Engagement: Für ihn sind die Patienten und deren Angehörige, aber auch die Mitarbeiter des Hegau-Jugendwerks nicht nur Meister des Alltags, sondern wahre Champions.

Der Ärztliche Direktor Dr. Klaus Scheidtmann und Gailingens Bürgermeister Heinz Brennenstuhl strahlten mit den Patienten um die Wette. Nicht wenige der Anwesenden waren in dem Shirt ihrer Lieblingsmannschaft erschienen, so der kleine Tim (8 Jahre) aus der Nähe von Heidenheim, der seit Anfang September Patient im Hegau-Jugendwerk und schon „seit seiner Geburt“ großer Fan des FC Bayerns ist. Er durfte sogar schon mal als Balljunge an der Hand von Thomas Müller ins Stadion einlaufen. Jetzt hat er mit Thomas Müller eines gemeinsam: Die Erfahrung mit der Meisterschale. Andere träumen hingegen schon lange und vergebens von dieser Erfahrung, aber konnten immerhin dank des Events im Hegau-Jugendwerk der Meisterschale einmal ganz nahe kommen: Fans des FC Schalke 04.

Bereits das Erscheinen des Trucks war ein Erlebnis. Der von Stardesigner Colani entworfene Showtruck wiegt 18 Tonnen, sechs Tonnen entfallen auf das Panzerglas. Der Truck gleicht einem Hochsicherheitsgefängnis. Mit einem tagesaktuellen Code, der telefonisch erfragt werden musste, ließ sich das „Gefängnis“ öffnen und die Schale wurde von einem Hermes-Mitarbeiter unter dem Jubel und Applaus der Anwesenden befreit und wie in einem Triumphzug in den Audimax gebracht, wo die Fotosession stattfand und eine nicht enden wollende Schlange von den Hermes-Mitarbeitern geduldig fotografiert und Fragen beantwortet wurden. Natürlich ließ sich auch die Presse das besondere Ereignis nicht entgehen: Auch für die Sportredakteure von Südkurier und Wochenblatt gingen Träume in Erfüllung…

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene