Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Hegau-Jugendwerk feiert Fiesta auf der Piazza

28.03.2014

Restlos begeisterte Zuhörer beim Benefizkonzert mit Pippo Pollina

Pippo Pollina und das Palermo Acoustic Quintett beim Benefizkonzert im Hegau-Jugendwerk

(Gailingen). Es war ein einziges Fest: Das Benefizkonzert mit Pippo Pollina und dem fünfköpfigen Palermo Acoustic „Quartett“ brachte am Mittwochabend die Sport- und Mehrzweckhalle des Hegau-Jugendwerks zum Kochen. Die sonst eher nüchterne Halle verwandelte sich im Melodien- und Farbenrausch in eine südländische Piazza voller Leben. Die Zuhörer feierten im eher intimen Rahmen der Gailinger Halle ein ausverkauftes Konzert voller Emotionen. Da wechselten sich poetisch-melancholische und nachdenklich-kritische Balladen mit mitreißenden Liedern in rasanten Tempi und voller Lebenslust ab. Die Spiel- und Lebensfreude der Musiker war ansteckend und der Funke sprang schnell auf das Publikum über. 

Sechs starke Musiker boten ein abwechslungsreiches Programm voller Höhepunkte. Allen voran der charismatische Pippo Pollina, der es auf sehr sympathische und humorvolle Weise verstand die große Festfamilie mit auf die musikalische Reise seines aktuellen Tourneeprogramms „l´ Appartenenza“ zu nehmen. In ihr geht es um die Zugehörigkeit in allen Facetten. Sei es dass der Sizilianer Pippo Pippo in „mare, mare“ seine ewige Sehnsucht nach dem Mittelmeer oder in „Helvetia“ sein Verhältnis zur Schweiz besingt, die ihm schon sein halbes Leben lang zur Heimat geworden ist. Der kleine Musiker mit der kraftvollen und unverwechselbar großen Stimme und einer beeindruckenden Bühnenpräsenz erzählte und sang seine Geschichten. In seinen gefühlvoll arrangierten Liedern teilt Pippo Pollina sein Leben mit seinen Musikern und seinen Fans, die ihm für so viel Ehrlichkeit, Offenheit und Authentizität dankbar sind – Pippo Pollina ist ein Liedermacher im besten Sinne des Wortes.

Bei aller scheinbar mühelosen Leichtigkeit der Darbietung spürte man die hohe Professionalität aller Musiker, jeder bekam seinen Auftritt und konnte sein Können unter Beweis stellen. Amüsiert quittierten die Zuhörer die solo gesungenen Duettlieder, in denen Pippo nicht nur seinen Part, sondern auch den von seinen musikalischen Weggefährten Konstantin Wecker oder Werner Schmidbauer übernahm. 

Wer bislang noch kein Pippo Pollina Fan war, wurde es spätestens an diesem Abend. Doch die meisten Zuhörer waren eh bekennende Pippo-Fans und ihre Erwartungen wurden wieder nicht enttäuscht. Mit einem nicht enden wollen Applaus und Standing Ovations erklatschten sich die Zuhörer am Ende des langen Konzertes Zugabe um Zugabe. Die Musiker, die sichtlich ihren Spaß am Konzert hatten, ließen sich nicht lange bitten. Am Ende hielt es keinen mehr auf den Sitzen, der Saal tobte und feierte ein einziges großes Fest voller Lebensfreude.

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene