Youtube-Kanal des Hegau-Jugendwerks Facebook-Page des Hegau-Jugendwerks
Zur Startseite

Gailinger Kochfreunde spenden für das Hegau-Jugendwerk

18.10.2013

Hobbyköche mit einem großen Herz für kranke Kinder

Die Kochfreunde Gailingen spendeten den Erlös aus ihrem diesjährigen Dorffeststand dem Hegau-Jugendwerk. Die Spendenübergabe erfolgte jetzt im Rahmen eines kulinarisch-köstlichen Abends in der Hochrheinschule. In der Bildmitte Pflegedirektorin Ina Rathje, links von ihr Fördervereinsvorstand Philipp Graf von Magnis (beide vom Hegau-Jugendwerk), rechts Andreas Müller, Organisator der Kochfreunde. Bild: aj
Die Kochfreunde Gailingen spendeten den Erlös aus ihrem diesjährigen Dorffeststand dem Hegau-Jugendwerk. Die Spendenübergabe erfolgte jetzt im Rahmen eines kulinarisch-köstlichen Abends in der Hochrheinschule. In der Bildmitte Pflegedirektorin Ina Rathje, links von ihr Fördervereinsvorstand Philipp Graf von Magnis (beide vom Hegau-Jugendwerk), rechts Andreas Müller, Organisator der Kochfreunde. Bild: aj

(Gailingen). Sie sind begeisterte und talentierte Hobbyköche mit einem großen Herz für gehandicapte Kinder und Jugendliche: Die Kochfreunde Gailingen beteiligen sich alle zwei Jahre mit einem kulinarischen Stand am Dorffest. In diesem Jahr beschlossen die Kochfreunde erstmals den Erlös aus dem Verkauf an das Hegau-Jugendwerk zu spenden. Den Erlös verdoppelte die rund 20köpfige Männergruppe noch, so dass am Ende ein Scheck über 1500 Euro an die Vertreter des Hegau-Jugendwerks, allen voran an Phillip Graf von Magnis vom Vorstand des Fördervereins und an Pflegedirektorin Ina Rathje, übergeben werden konnte.

Dies geschah im Rahmen eines geselligen Kochabends, bei dem die Kochfreunde sich und ihre Gäste mit einem herbstlichen Drei-Gänge-Menü verwöhnten. Zwischen Kürbiscremesuppe mit Ingwer, dem Rehrücken mit handgefertigten Ravioli mit Kürbiscremefüllung und Rote-Beete-Gemüse sowie der Rotweinbirne an Bananenmus und Amargnac-Trüffeln gab es ausreichend Zeit, sich kennen zu lernen und die Einrichtung Hegau-Jugendwerk vorzustellen. Die Spende der Kochfreunde soll mithelfen, ein neuartiges Therapiegerät, einen sogenannten Gangtrainer, für die Patienten anzuschaffen. Mit Hilfe dieses Trainingsgeräts sollen Patienten wieder Laufen lernen.

Die Kochfreunde Gailingen treffen sich bis zu acht Mal im Jahr zum gemeinsamen Kochen und anschließenden Essen in der Schulküche der Hochrheinschule. Die heute rund 20köpfige Gruppe hat sich vor sieben Jahren aus der Privatinitiative zweier Freunde heraus gegründet und fand im Laufe der Jahre immer mehr begeisterte Anhänger.

 
 
 

© Die Hegau-Jugendwerk GmbH - Neurologisches Rehabilitationszentrum für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene